Wissenwertes über

WEARMAX® Flooring

Alles was Sie über unsere Designböden wissen sollten...

Es ist nie zu spät,

neues dazu zu lernen...

Was bedeutet eigentlich „Stil und Charakter“? Microfase, V-Fase oder ausgeprägte Fase – wo ist der Unterschied? Welche Verlegearten gibt es? Was kann man unten Begriff „Synchronprägung“ verstehen? 

Alle diese Fragen werden von uns gerne beantvortet.

Fasen

Fasen schützen die Kanten von harten Bodenbelägen. Einem Absplittern wird vorgebeugt, die Böden werden widerstandsfähiger. In ihrer Form ähneln sie den Buchstaben U und V, dementsprechend bezeichnet man sie als U-Fase oder V-Fase. Handelt es sich um umlaufende Fasen, sind sowohl die Längs- als auch die Stirnseiten der Dielen angeschrägt. Bei Längsfasen sind nur die Längsseiten der Diele angeschrägt.

Microfase


Deutlich kleiner und weniger tief als eine herkömmliche Fase, wirkt die Microfase zwar dezenter, betont aber dennoch jedes Element. Wie eine normale Fase kann sie ebenfalls umlaufend oder längsseitig verlaufen. Die V-Microfase vermittelt einen dezenten, geometrischer Eindruck.

Gefast (V-Fase)

 
Bei einer V-Fase wird der Spalt nach unten zunehmend schmaler, bis die Einschnitte der nebeneinanderliegenden Bodenelemente aufeinandertreffen und zu einem Abschluss führen. Die V-Fase findet hauptsächlich bei Holzböden, Parkett, Vinylböden und Laminatböden mit Holzdekoren Verwendung. Mit ihr lässt sich auch der Charakter von Landhausdielen hervorheben oder ein geometrischer Eindruck erzeugen.

Ausgeprägte Fase (Lackierte Fase)


Durch die Kantengestaltung bekommt die Diele bzw. Fliese einen einzigartigen Charakter.

Oberflächen

Unsere WEARMAX® Flooring Designböden sind mit verschiedenen Oberflächenprägungen ausgestattet. Neben den Standard-Oberflächen als Schiefer, Holz, Tiefprägung oder Synchronprägung, bieten wir für größere Projekte auch spezielle Prägungen an, die Ihrem Bodenbelag eine ganz individuelle Haptik verleihen. Das passiert immer in Abstimmung mit unserem Vertriebs- bzw. Customer Service Team, um Sie zu allen Fragen und Aspekten bestens zu beraten.

Und was ist doch die „Synchronprägung“ oder „EIR (embossed in register)“? Bei dieser speziellen Art der Oberflächenprägung können Maserungen von Holz- und Steindekoren perfekt nachgebildet werden. Glanz- bzw. Matt-Bestandteile sorgen für eine authentische Optik, die sich vom Originalmaterial kaum unterscheidet.

Stil & Charakter

Uneingeschränktes Wohlfühlen ist eine Frage des Stils und der Nuancen. Weil hier jeder nach seinem eigenen Gefühl geht, individuelle Vorstellungen das Maß aller Dinge sind, gibt es unsere Designs in drei verschiedenen Ausführungsarten.

RUHIG


Ein einziger, durchgängiger Farbton prägt die elegante Tonalität. Bei Holzdesigns sind weder Äste noch Schattierungen
enthalten. Diese Reduziertheit sorgt für die ruhige Wirkung.

LEBENDIG


Nuancen des Farbtons sorgen sofort für ein lebensnahes Erscheinungsbild. Feine Schattierungen und – bei Holzdesigns –
vereinzelte Äste betonen diesen Eindruck.

RUSTIKAL


Hier sind die Farbnuancen, Schattierungen und Astzeichen stark ausgeprägt. Entsprechend heimelig wirken die Stein- und Holzdesigns. Wenn hier von rau und grob gesprochen wird, dann nur im besten Sinne! Die handbearbeitete Wirkung schafft Atmosphäre.

Verlegearten

Für welchen unserer WEARMAX® Flooring Designböden Sie sich auch entscheiden – ob in der Ausführung Minerva®, Vinyl Click – Solid Line oder Vinyl Klebe – Exclusive Line, hochwertige Materialen und leicht gemachte Verlegesysteme gehen damit immer einher. Damit kommen wir nicht nur in der Gestaltung Ihren Wünschen entgegen, sondern bieten auch unterschiedliche Produktaufbauten und Verlegevarianten an. Der hohe Komfort unserer Designböden beginnt also recht früh. Beim Verlegen bereits!

KLEBEN

Vinyl KLEBE – Exclusive Line

Sehr einfach und sauber zu verlegen, für vollflächige Anwendung geeignet. Nach Auftragen eines Klebers werden die einzelnen Elemente dem Design nach ausgerichtet. Die feste Verbindung mit dem Untergrund erleichtert die verwerfungsfreie Ausführung.

CLICK

Minerva®, Vinyl Click – Solid Line & Vinyl HDF – Optima Line

Fold-Down
Man muss kein professioneller Bodenverleger sein, um mit dem Fold-Down-Prinzip eine mustergültige, schwimmende Verlegung zu erzielen. Einfach, schnell und sauber lassen sich die Elemente mittels Nut und Feder schräg ineinander stecken. Dabei gilt: Längsseite geht vor Stirnseite. Mehr muss man nicht wissen.
FOLD-DOWN VERLEGEVIDEO

Angle-to-Angle
Auch bei dieser schwimmenden Verlegevariante werden stirnseitig die einzelnen Elemente schräg ineinandergesteckt und dann die gesamte Reihe längseitig verbunden und nach unten gedrückt.
ANGLE-TO-ANGLE VERLEGEVIDEO